F3 Bockflinte

Intuition

  • Blaser F3-Abzug
    Er bricht „trocken wie Glas“ bei ­­1.500 g Abzugsgewicht. Der Schütze kann ohne Verzögerung das optimale Vorhaltemaß realisieren. Die bevorzugte Schussreihenfolge wird mit dem Umschalter gewählt. Rein mechanische, selektive Einabzugsfunktion unabhängig vom Rückstoß. Abzugszüngel stufenlos in der Länge verstellbar.
  • Blaser IBS®: Anti-Doppel-System
    Das Inertial Block System verhindert das manuelle Doppeln. Es vereint höchstmögliche Sicherheit mit erstklassiger, trockener Charakteristik.
  • Lineare Schlagbolzenführung
    Für bestmögliche Nutzung der Energie und eine extrem kurze Zündverzugszeit.

Treff-Impulse.
Beim Flintenschießen zählen mentale Stärke und Körpergefühl. Und eine Flinte, die das intuitive Treffen aktiv unterstützt. 

Balance

  • Blaser Balancer
    Optimiert die Gewichtsverteilung der Flinte individuell, so dass sie dem Schützen perfekt "liegt" und jedem Schießstil angepasst werden kann: Swing-Through, Pull-Away, Sustained-Lead oder Move-Mount-Shoot. Das System besteht aus Hinterschaft- und Laufbalancer. Im Hinterschaft ersetzt der Balancer die Schaftschraube und kann je nach Anforderung mit bis zu zwei Masse­zylindern ausgestattet werden. Der Lauf-Balancer kann mit unterschiedlichen Ge­­wich­ten das Laufgewicht um bis zu 213 g erhöhen.
  • Triplex® Laufprofilierung
    Der besonders flache Übergangskonus mit einem Kegelwinkel von 2,5°, der „Overbore“ Innendurchmesser von 18,65 mm (0,735”) und das
    Kaliber 12/76 (3”) mit verstärktem Beschuss und zusätzlicher Stahlschrotprüfung sorgen für die Optimierung von Mündungsgeschwindigkeit, Homogenität der Schrotgarbe und Zähmung des Rückstoßes.

Im Gleichgewicht.
Wenn die Flinte beim Schwingen genau dort hindeutet, wo das Auge fokussiert, dann sind der Schütze und seine Flinte perfekt aufeinander eingespielt. 

Konzentration

  • EBS®: das innovative Auswerfer-System
    Bei einem gewöhnlichen Ejektorsystem werden die Auswerfer-Federn beim Schließen gespannt. Das EBS-System aktiviert die Ejektoren schon beim Schuss und spannt sie beim Öffnen. Bei der Lagerung der Waffe sind die Ejektorfedern immer entspannt und es kann keine Federermüdung auftreten. Der Schließwiderstand bleibt immer gleich gering. 
  • Optimaler Scharniergang
    Extrem weiche Scharniergang des Laufbündels.

Die Ruhe vor dem Schuss.
Ob der Schuss ein Treffer wird, entscheidet sich zum Teil schon vor dem Anschlag. Fließende, intuitiv gesteuerte Bewegungen und präzise mechanische Abläufe führen wie ein roter Faden zum Erfolg. 

Sicherheit

  • Hochwertige Verarbeitung
    Durch modernste, computerge­steuerte Wärmebehandlungs­verfahren wie z. B. das Nitrocarburieren der F3-Basküle, erreichen die Materialien herausragende Festigkeitskennwerte. 
  • Massive Keilverriegelung
    Mit groß dimensio­nier­ter Verriegelungsfläche in Kombination mit einer Druckplatte im Baskülenboden für höchste Verschlusssicherheit. 
  • Geringe Verschlussbelastung
    Optimale Geometrie aus tiefer Lage der Laufseelenachsen und hoch angelegtem Drehpunkt im Scharnier.
  • Verstärkter Beschuss
    Mit zusätzlicher Stahlschrotprüfung.

Doppelt gesichert.
Blaser hat die Sicherheit auf der Jagd in den vergangenen Jahrzehnten neu geprägt: Blaser Sicherheitssysteme greifen Bedienfehlern vor und schützen Jäger, Sportschützen und Begleitpersonen bestmöglich. 

Winner by Design

John Bidwell

Weltweit erleben aktive Schützen eine Flinte, die regelrecht auf Trefferfolg pro­grammiert zu sein scheint: die Blaser F3. Sie wurde von Grund auf in Ergonomie und Technik auf das Ziel ausgerichtet, das intuitive Treffen zu fördern. Und sie trifft diesen Anspruch auf den Punkt.
Testen Sie selbst, wie Sie mit der F3 Ihr eigenes Potential besser ausschöpfen können!