Feinster Loden mit echtem Pelz

Blaser Outfits stellt eine neue Kollektion vor, bei der natürliche Materialien im Mittelpunkt stehen: Loden und Pelz. Das sieht nicht nur edel aus, sondern fördert den nachhaltigen Umgang mit der Natur.   

Wer heute echten Pelz trägt, muss sich manchmal kritischen Fragen stellen. Das weiß auch Blaser Outfits-Chefin Simone Schmidt. Dass sich Blaser Outfits dennoch für die Verwendung von echtem Pelz entschieden hat, hat einen guten Grund. „Die sinnvolle Verwendung natürlicher Ressourcen ist uns ein Anliegen“ sagt Schmidt, „gerade deshalb ist es uns wichtig, heimische Felle als wertvollen Rohstoff zu verwenden.“  

Hierzu arbeitet Blaser Outfits mit der Fellwechsel GmbH, einer Tochtergesellschaft des Deutschen Jagdverbandes zusammen. Dort wollte man nicht länger hinnehmen, dass pro Jahr in Deutschland hunderttausende Bälge von Füchsen, Mardern, Waschbären und Nutrias vernichtet statt verwendet werden. Inzwischen gibt es mehr als 200 Sammelstellen und außerdem einen lückenlosen Herkunftsnachweis für jeden verarbeiteten Pelz. „Dadurch wissen wir, dass die von uns verarbeiteten Felle nicht vom Zuchtfarmen stammen“, sagt Schmidt.  

Ab September wird es jeweils eine Damen- und Herrenjacke aus Loden geben, die mit Pelzkrägen versehen sind. Bei der Damenjacke kommt Steinmarder-Fell, bei der Herrenjacke Waschbär-Fell zum Einsatz. Zudem wird für Herren noch eine Lodenweste angeboten, deren Innenfutter aus geschorenem, äußerst anschmiegsamem Nutria-Pelz besteht. Wie der Pelz, ist auch der hochwertige Loden komplett in Deutschland gefertigt.  

Blaser Lodenjacken für Damen und Herren als auch die Herren Lodenweste werden ab September 2018 ausgeliefert.