The master engravers of the Blaser Custom Shop

Masters of their craft

All engravers we collaborate with for the creation of our custom rifles are true masters of their craft. It is their creativitiy and skill that literally bring ornaments, animal scenes or abstract motifs to life. Every Blaser hunting firearm passing through their hands and leaving the Blaser Custom Shop is a true work of art. 

"For me, engraving is a way of artistic design. My works are handmade and every single one of them is unique. Yet, new challenges always emerge. They require a good command of multiple engraving techniques in order to fulfill the customer's wishes. Above all, the prerequisite for designing interesting engravings is a high degree of creativity."

Specialized in:
Relief engravings – animals and landscapes, leaf ornaments, arabesques, Old German leaves, monograms, coats of arms, letterings in different engraving techniques, gold and silver inlays, inlays in general

"Creating something beautiful and imperishable with creativity, my own hands and steel is what fascinates me about this profession."

 

Specialized in:
Relief engravings, flat engravings with carved out background, gold and silver damascening, design of animals scenes, English and ornament engravings

"What fascinates me about being an engraver, is the creative freedom every single order allows for. The attempt of transferring nature into my engravings. Every engraving that is hand-crafted will always remain individual. "

 

Specialized in:
Flat engraving, relief engravings, animal motifs with/without gold inlays, placed all over the receiver or only in detail, fine English arabesques, other leaf engravings and carvings. 

"The fascination for my profession as an engraver is to portray organic shapes and animals on hunting firearms. I am really excited about the shift of traditional engraving techniques towards modernity and even more individualization."

 

Specialized in:
From flat to relief engravings as well as ornaments with gold damascening, black boar motifs, fur structures, dog portraits to US-inspired motifs

"In diesem Beruf kann man sorgfältiges, handwerkliches Können mit kreativen und künstlerischen Elementen kombinieren. Dadurch erhält die Arbeit eine persönliche Note und verleiht der Waffengravur ein individuelles Aussehen.

Schön ist es, dass die Arbeit an einer Waffengravur vom Anfang bis Ende,  in den eigenen Händen liegt.  Also vom Entwurf, über das Vorstechen, modellieren und abschattieren. Man sieht seine Gravur entstehen und kann am Schluss betrachten, was man geschaffen hat.

Spannend ist der Beruf auch durch seine Vielfältigkeit. Nicht nur durch die unterschiedlichen Jagdmotive die man gestalten kann, auch die verschiedenen Materialien wie Stahl, Alu, Gold, Silber, Holz, Horn, Knochen und Elfenbein, sorgen für eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit."

Was mich an meinem Beruf begeistert:

"Als begeisterter Jäger seit Kindesbeinen an, hat mich das Thema schöne Jagdwaffen immer leidenschaftlich begleitet.
Sich kunsthandwerklich mit dem Thema der Veredelung von Jagdwaffen auseinanderzusetzen, hat für mich heute noch einen besonderen Reiz.
In erster Linie muss eine Jagdwaffe funktionell stimmig sein. Ein schönes Schaftholz, eine feine Gravur oder Schaftverschneidung geben ihr aber erst die individuelle Anmutung und machen sie zu einem wertvollen Unikat. Den Kunden damit zufriedenzustellen und gemeinsam sich mit ihm über das erreichte Ergebnis zu freuen, ist ein großes Vergnügen.
Das schlüssige, harmonische Gesamtbild zählt am Ende. Kreativ handwerklich zu arbeiten mit einer gewissen Freiheit, das schätze ich besonders an diesem schönen Beruf."

 

Highlights für Blaser:

"In über 30 Jahren Selbständigkeit habe ich viele aufwändige Gravuren und Schaftverschneidungen in meiner Werkstatt angefertigt.
Für mich ist jede sauber ausgeführte Gravur ein Highlight.
Es ist für mich nicht erheblich, ob ich ein Monogramm auf einem PK graviere oder ich eine volle Breitseite auf einer Seitenplatte abfeuere.
Jede Arbeit hat denselben Anspruch darauf bestmöglichst ausgeführt zu werden,darum bemühe ich mich immer.
Der Betrachter möge entscheiden, was sein persönliches Highlight ist, in dem Moment ist es auch das meine.....
"

 

Bevorzugte Gravurtechniken:

"Ich sehe mich als guten Allroundgraveur, ich habe sicher auch schon die meisten Techniken in all den Jahren ausgeführt.
Früher waren es mehr die klassischen Flachstich- und tiefen Reliefgravuren die vom Kunden gewünscht wurden.
Heute sind es oft feine Arabeskengravuren, feines Englisch mit Motiven im Federstich, die gefallen. Tierstücke als Goldeinlage wird kaum noch verlangt, habe ich auch nie gerne gemacht, ist mir nicht schlicht genug. Dagegen mag ich sehr dezente Goldlinien.

Im Bereich Schaftverschneidungen in Holz kann ich sicher einiges vorweisen. Dies sind auch keine landläufigen Holzschnitzereien, sondern eher Gravuren in Holz, nur mit anderem Werkzeug. Ich liebe es den Werkstoff Holz zu bearbeiten und kann mich an einem schönen Schaftholz nicht satt sehen.
Für die Fa. Blaser habe ich sehr viele dieser Verschneidungen gefertigt.
Feine Schuppenfischhaut, ornamentale Einrahmungen der Fischhaut, Tierstückmotive am Pistolengriff oder Hinterschaft, ich habe da immer große Freude dran, ich glaube, dass sieht man auch....
"

 

Motive:

"Ich kann nicht sagen, dass ich irgendein Motiv besonders bevorzuge oder lieber mache wie andere. Jedes Motiv ist eine Herausforderung und will gebührend erarbeitet werden.
Sei es eine reine Ornamentik oder Tierstückgravur. Ich mag es, wenn die Motive eine Geschichte erzählen. Deshalb setze ich gerne die Erlebnisse der Kunden um.
Die Geschichte vom Lebenshirsch, die erste Gams, die Sauenhatz mit dem eigene Hund oder den urigen Kaffernbüffel im afrikanischen Busch.....
Die Gravur soll zur Waffe und zum Kunden passen, dann hat man auch lange Freude daran!
"